Reparaturbericht Kolumbus

 

Unser drittes Fahrzeug für die Europa-Orient-Rallye hat in enger Zusammenarbeit mit BMW und dem BMW-Autohaus Entenmann zu uns gefunden. Im Zuge der Einweihung eines neuen BMW 7er Laborfahrzeugs für die Hochschule Esslingen trat der Rallyestall in Kontakt mit Herrn Mühleisen. Wir präsentierten unser Projekt und konnten Herrn Mühleisen von einer Kooperation zwischen dem Rallyestall und BMW begeistern. Zuständig für den Vertrieb BMW Deutschland Süd-West konnte Herr Mühleisen direkt Kontakt zum Esslinger BMW-Autohaus Entenmann aufbauen.

Zusammen mit Herrn Rohde, dem Leiter der Entenmann Classic Cars, waren wir mit dem E36 320i schnell fündig geworden. Wir kamen zu dem Entschluss, dass dieses Modell das ideale Fahrzeug für unsere Rallye Richtung Nahost ist.

Da es sich bei Kolumbus um einen Gebrauchtwagen mit 22-jähriger Fahrerfahrung handelt, war es trotz des tollen Erhaltungszustands klar, dass vor der TÜV-Abnahme einige Reparaturen und ein Kundendienst vorgenommen werden mussten.

Am Samstag den 24. November war es nun soweit, dass ein Teil des Rallyestall-Teams zusammen mit Werkstatt-Meister Bartels unseren Wagen für die Hauptuntersuchung vorbereiten konnte. Die bereits angefertigte Mängelliste wurde verwendet, um die notwendigen Ersatzteile zu besorgen. Als wir um 9:00 im Autohaus Entenmann eintrafen, waren bereits einige Reparaturen durch Herrn Bartels durchgeführt worden. Die Aufgabe der Studenten war es nun, beispielsweise Zündkerzen, Bremsbeläge und -klötze sowie den Luftfilter zu wechseln. Neben einem gelernten KFZ-Mechatroniker und einem KFZ-Meister bestand unser Team auch aus zwei ungelernten „Schraubern“, die sich unter Anleitung von Herrn Bartels beweisen konnten.

Nach nur zwei Stunden waren sämtliche Reparaturen abgeschlossen, sodass der Abnahme und Übergabe des Fahrzeugs nichts mehr im Weg stand.

Am Donnerstag den 29. November war es Zeit für die Übergabe des Fahrzeugs. Zur Feier des Tages trafen sich Studenten des Rallyestalls mit Herrn Rohde und Herrn Barth im Autohaus Entenmann. Neben dem Besprechen der Formalitäten fand sich auch Zeit für Bilder in lockerer Atmosphäre.

Der Rallyestall bedankt sich bei allen Beteiligten der BMW AG und dem Autohaus Entenmann. Weitere Berichte zu unserem neuen Wagen folgen.